Wissen - Macht - Spass

Hallo, hier meldet sich das Alhambra-Archiv.
Vielleicht erinnern sich ein paar von Euch ja an uns. Wir sind die, die einen Teil des Dachbodens unseres geliebten Zentrums mit sogenanntem „Altpapier zugestellt haben. Und vielleicht erinnern sich so ein bis zwei Menschen auch noch daran, dass wir das nicht nur zu unserer eigenen Selbst-Befriedigung veranstalten, sondern es mal so geplant war, dass das Archiv auch und gerade von ALLEN genutzt werden könnte...
Und genau hier kommen wir nun zum hüpfenden Komma, um es mal mit Heinz Erhard auszudrücken. Das erste Komma ist, dass wir die Nutzerinnen unserer (recht umfangreichen (Eigenlob)) Bestände an einer Faust abzählen können. Was aber im Moment wegen des zweiten Kommas nicht nur negativ ist, da es doch deutlich weniger Arbeit bedeutet. Aber natürlich wäre uns ein volles Haus viel viel lieber und würde unsere Motivation noch weiter steigen lassen. Das schon eben erwähnte zweite Komma bedeutet für uns allerdings ein sehr viel größeres Problem!
Wie in jedem stinknormalen Betrieb gab es auch bei uns einen deutlichen Rückgang der Anzahl der Beschäftigten- was allerdings nicht daran lag, dass wir uns eine leistungsfähigere EDV-Anlage zugelegt haben. Es gab auch weder betriebsbedingte Kündigungen, noch (bis auf einen Fall -04) eine Versetzung in den vorgezogenen Ruhestand, diese allerdings völlig selbstbestimmt. Jetzt stehen wir also vor dem Dilemma, eine Arbeit, die sieben Leute mit teilweise sehr hohem Zeitaufwand geleistet haben, mit nur noch drei Menschen und deutlich weniger Zeit zu bewältigen. Das muss doch nun wirklich nicht sein! Und genau jetzt kommt Ihr liebe Leserinnen ins Spiel. (Keine Angst -dies ist kein adventlicher Spenden-Bettelbrief, auch wenn wir Spenden natürlich nie und nimmer abgeneigt sind.)
Wir würden uns (wahrscheinlich) sehr freuen, wenn sich noch ein paar oder auch viele Menschen finden würden, die sich vorstellen könnten, hier im Archiv mitzuarbeiten. HALT !!! Bitte nicht gleich aufhören den Text zu lesen. Wir ahnen schon, was Euch eventuell durch den Kopf geht. Uns ging es wahrscheinlich nicht viel anders, als wir gefragt wurden, ob wir uns das mit dem Archiv vorstellen könnten. Und natürlich wird es jetzt kaum einen Menschen geben der aus tiefstem Herzen und voller Inbrunst jubelt und lauthals kundtut: !Ja, ich will! Schade eigentlich. Aber für den Anfang würde es uns auch schon reichen, wenn Ihr Euch darüber Gedanken machen würdet, Euch einfach mal im Archiv umseht, (Kekse mitbringt!) und einfach mal mit uns quatscht. Keine Angst, wir können ausgesprochen lieb sein. Und wir sind auch nicht die Spezialisten, die alles wissen und alles können, sondern eher gerade das Gegenteil. Das ist übrigens ein sehr spannender Aspekt von Archiv-Arbeit, zu sehen, von welchen Themen, Diskussionen etc mensch nun so überhaupt nicht den blassesten Schimmer hat. Aber wir müssen ja nicht alles wissen, wir müssen nur wissen, wo es steht.
Also rappelt Euch durch, ringt Euch auf, wir freuen uns auf Euch!
(Und vergesst die Kekse nicht!)

Eure Archivis

ach ja- noch zwei Anmerkungen:

1. Wir sind Montags von 18-20 Uhr zu erreichen und
2. Herzlichen Dank an alle Menschen die hier mitgearbeitet haben.

Gruß & Kuß & Schluß